Posted on

Muster zwischenzeugnis note sehr gut

Gamelan-Musik verwendet eine kleine Auswahl an Skalen, einschließlich Pélog und Sléndro, keine mit gleichermaßen temperierten oder harmonischen Intervallen. Indische klassische Musik verwendet eine bewegliche Sieben-Noten-Skala. Indische R`gas verwenden oft Intervalle, die kleiner sind als ein Halbton. [10] Arabische Musik maqamat kann Vierteltonintervalle verwenden. [11] [Seite erforderlich] Sowohl in r`gas als auch in maqamat kann der Abstand zwischen einer Note und einer Beugung (z.B. `ruti) derselben Note kleiner sein als ein Halbton. Unterhalb des Musters für die C-Dur-Skala. Üben Sie dieses und alle anderen digitalen Muster zuerst nur mit einer Hand, dann verwenden Sie eine einfache Begleitung in der linken Hand, wie gezeigt. Das 5-Muster-System (ich verkürzere es oft auf 5P oder CAGED) betrachtet alle Noten einer bestimmten Skala und gruppiert dann die Noten um die 5 Akkordformen (des CAGED-Systems), so dass die Skalenmuster eng um die Akkordformen passen.

Dies hilft viel, die `Funktion` der Skalennoten zu sehen, wie Sie die Funktion der Akkordtöne kennen sollten, und Skalenschritte sind nie mehr als ein Schritt weg von einem Akkordton! Mit Major Scales haben Sie 3 Noten auf den meisten Zeichenfolgen, aber auf einer Zeichenfolge würden Sie nur 2 Noten haben. Es gibt kleinere Variationen zu den Mustern, ich lehre ein 5 Pattern Major Scale System, das für mich funktioniert, aber keine Diskreditierung für andere Systeme, ich würde vorschlagen, dass Sie beginnen, indem Sie sich die vorgeschlagene Notenposition und Fingersatz dann erkunden Sie die Variationen und sehen, was sich am besten für Sie fühlt. Eine musikalische Skala, die Tritonen enthält, wird tritonisch genannt (obwohl der Ausdruck auch für jede Skala mit nur drei Noten pro Oktave verwendet wird, unabhängig davon, ob sie einen Triton enthält oder nicht), und eine ohne Tritonen ist atritonisch. Eine Skala oder ein Akkord, der Halbtöne enthält, wird hemitonisch genannt, und ohne Halbtöne ist anhemitonisch. Dies liegt daran, dass in der populären Musik die Akkordfolgen meistens aus Akkorden bestehen, die diatonisch zu der einen oder anderen Tonart sind, und diese Akkorde selbst mit den Noten der betreffenden Skala gebaut wurden. Wenn Sie die Oktaven der Wurzelnoten und die Oktaven der Fünftel kombinieren, haben Sie eine Menge, mit der Sie für fast jeden Akkord spielen können. Nun, relative Skalen sind zwei Skalen – eine Hauptwaage, die andere moll -, die die gleichen Noten enthalten, aber mit unterschiedlichen Noten beginnen. Zum Beispiel C-Dur, das die Noten C D E F G A und B und a-Moll enthält, die A B C D E F und G enthält.